Eltern-Kind-Verein Maintal

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kita Abenteuerland

Die Kita Abenteuerland bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich nach dem Schulabschluss im pädagogischen Bereich zu orientieren und erste Praxiserfahrungen bei der Arbeit mit Kindern zu sammeln. Die Kita ist vernetzt mit der Anlaufstelle "Freiwilliges Soziales Jahr Hessen". Bei Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kita Abenteuerland wenden Sie sich bitte an René Valentin [Rene.Valentin(at)ekv-maintal.de]

 Nähere Infos finden Sie hier.

 

09/2017 3. Hallenflohmarkt war erfolgreich!

Am Vormittag des 2. September 2017 eröffnete der 3. Hallenflohmarkt der Kita Abenteuerland des Eltern Kind Vereins in der Turnhalle der FTD unten am Main. Neben den vielen Angeboten - hauptsächlich rund um das Kind - gab es für alle auch eine reichhaltige Kuchentheke sowie Kaffee und Getränke. Durch die Einnahmen konnte den Kita-Kindern ein Betrag von 150 € zufließen. Wir danken allen Helfern beim Verkauf sowie beim Auf- und Abbauen und freuen uns schon auf den Flohmarkt im nächsten Jahr. 

 

 06/2017 NORMA Help-Day - NORMA Mitarbeiter helfen unser Außengelände attraktiver zu machen!  

Am 21. Juni kamen wieder insgesamt 13 Mitarbeiter des Maintaler Unternehmens NORMA zum "NORMA Help-Day" um uns bei der Gestaltung unseres Außengeländes tatkräftig zu unterstützen. So setzten uns die hilfreichen Damen und Herren ein Fundament für unsere elektrische Wasserpumpe inklusive abschließbarem Gehäuse. Nun kann endlich das Gelände richtig bewässert werden! 
Außerdem wurde gegraben, geschnitten, geschaufelt, gerissen, geschuftet und auch geflucht, um bei 35°C das Unkraut am Zaun entlang zu entfernen und Unkrautflies auszulegen und Rindenmulch zu verteilen. Es war knochenharte und schweißtreibende Arbeit! Zwischendurch konnten sich die fleißigen Helfer bei gekühlten Getränken und selbstgebackenem Kuchen stärken und erfrischen. 
Das Team aus NORMA-Mitarbeitern und (ehemaligen) Vorstandsmitgliedern des Eltern-Kind-Vereins kam nur langsam voran. Der Boden war steinhart und staubtrocken, das Unkraut ließ sich nur wiederwillig und mit schwerem Gerät entfernen und der Müll zwischen dem Unkraut machte es auch nicht leichter.
Aber dank dem tollen Einsatz der NORMA-Mitarbeiter sieht unser Außengelände nun wieder ein Stück gepflegter aus und wird somit auch für unsere Kinder wieder attraktiver. Und mit der neuen Wasserpumpe steht nun auch dem nassen Spaß im Sommer nichts mehr im Wege…

 

 

02/2017 - Die Vorschulkinder schauen bei der Sparkasse in Dörnigheim hinter die Kulissen

Vor Kurzem waren die Vorschulkinder der Kita Abenteuerland eingeladen in der Sparkasse in Maintal-Dörnigheim einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Bankfiliale mit ihren Geldautoamten und Schaltern kannten sie bereits alle, aber das Team vor Ort zeigte den Jungen und Mädchen viele spannende Dinge, die man als normaler Bankkunde nicht zu Gesicht bekommt. So wurde der Besuch zu einem aufregenden Erlebnis. Nach einem herzlichen Empfang mit leckerem Kakao  durften die Kinder am Bankautomat Geld abheben. Aber wie kommt eigentlich das Geld in den Bankautomat? – Diese Frage stellten die Kinder schnell und prompt bekamen sie das Innenleben des Automaten gezeigt und erklärt. Als sie dann sogar noch in den gesicherten Tresorraum durften und dort in einem Schließfach sogar Schätze in Form von Süßigkeiten und Überraschungen auf sie warteten, waren die Kinder hin und weg. Jeder von ihnen bekam einen Turnbeutel mit nützlichen Dingen, wie z.B. einem Malkasten und einem Memory Spiel, geschenkt.

 

Ein großer Dank geht an die Mitarbeiter der Sparkasse, die diesen Besuch ermöglicht und für die Kinder so spannend gestaltet haben.

 

 

  

 

02/2017 - Kaffeeklatsch am Nachmittag in der Feuerdrachengruppe mit Musikaufführung

Beim heutigen Kaffeeklatsch in der Feuerdrachengruppe führten die Kinder eine tolle Mitmach-Klang-Geschichte vor.

Angeregt durch das "Rabauken und Trompeten Konzert" mit dem Titel "In der Tiefsee", welches die Kinder vor einigen Tagen besuchten, spielten sie die verschiedensten Klänge auf Instrumenten zu einer Unterwassergeschichte. Die anwesenden Eltern, Großeltern und Geschwister waren ganz begeistert.

Neben Kaffee und Tee gab es auch noch selbstgebackenen Kuchen, den die Vorschüler am vormittag mit einer Erzieherin in der Kita gebacken haben und leckere Obstteller. In geselliger Runde wurde noch eine Weile gespielt, getobt und erzählt. 

 

 

 

 

 

 

02/2017 - Die Kindergartenkinder der Kita Abenteuerland zu Besuch beim Kinderkonzert der Alten Oper Frankfurt

Auch dieses Jahr besuchten die Feuerdrachen mit Ihren Erzieherinnen das „Rabauken und Trompeten Konzert“ der Alten Oper Frankfurt. Es handelt sich hierbei um eine Konzertreihe, die die Musik zum Erlebnis werden lässt. Auch können die Kindergartenkinder im Konzert verschiedene Orchesterinstrumente kennenlernen. Es ist eine Klang-Offensive, die alle Sinne anspricht: Es wird gelauscht und mitgesungen, geklatscht, musiziert und getanzt, kurzum mit allen Mitteln die faszinierende Welt der Musik erforscht!

Dieses Jahr war der Titel des Konzertes „In der Tiefsee“. Bereits im Vorfeld bereiteten die Pädagoginnen des Abenteuerlands ihre Schützlinge auf das Thema vor. Als Ergebnis aus den entsprechenden Spielen und Gesprächsrunden entstand ein Kunstwerk, das von den Kindern alleine gestaltet wurde. So stellen sie sich die Tiefsee vor – Wale, Tintenfische, Quallen und noch viele andere Meeresbewohner schwimmen durch den tiefblauen Ozean mit seinen Wellen. Außerdem studierte die Gruppe das „Rabauken und Trompeten-Lied“ ein, welches dann im Konzert mit allen Kindern gemeinsam gesungen wurde.

Vergangene Woche war es dann endlich soweit. Mit dem Bus fuhren die Feuerdrachen nach Frankfurt. Im Konzert wurden sie herzlich begrüßt und es wurden ihnen die Akteure vorgestellt und die verschiedensten Instrumente erklärt.

Und schon ging die Mitmach-Klang-Geschichte durch die Tiefsee los. Die Kinder konnten gemeinsam rhythmische Bewegungen und musikalische Texte mitsprechen. Am Ende der Vorstellung sangen alle Kinder lauthals das erlernte „Rabauken und Trompeten Lied“.

Auch zurück in der Kita waren die Kinder noch voller Begeisterung, so dass sie sogar eine eigene Musikaktion starteten und gemeinsam mit den Erzieherinnen eine Mitmach-Klang-Geschichte einstudierten, welche sie am gestrigen Kaffeenachmittag in der Kita Ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern aufführten. Auch hier waren alle Gäste ganz begeistert.

 

 

 

 

12/2016 - Erster Großeltern-Enkel-Treff in der Kita Abenteuerland

Vergangenen Samstag fand zum ersten Mal ein Event für die Kinder des Abenteuerlands und Ihren Großeltern statt.

Am Vormittag wurde in den Räumen der Kita gemeinsam gebastelt und gewerkelt. Es entstanden z.B. tolle Weihnachtssterne und bunte Weihnachtsbäume. Außerdem hatten die Glühwürmchen, die Kleinsten der Kita, Kinder im Alter von 12 Monaten bis 3 Jahren, in den Tagen zuvor leckere Weihnachtsplätzchen gebacken, die sich die Omas, Opas und Kinder zu einer Tasse Tee schmecken lassen konnten. Die Erzieherinnen stimmten Weihnachtslieder an und alle sangen gemeinsam und genossen die vorweihnachtliche Stimmung. Zum Abschluss bekamen die Großeltern eine Führung durch die Räumlichkeiten der Kita und die Enkel erklärten stolz, wie dort der Hase läuft. 

Der Zuspruch war riesig, es kamen sogar Großeltern hunderte Kilometer angereist, um mit Ihren Enkeln am Treffen teilzunehmen. Der Großeltern-Enkel-Treff wird sicher zum festen Bestandteil im Jahresplan der Kita. 

 

Das pädagogische Team der Kita veranstaltet jedes Jahr Aktionen für die Kinder und deren Eltern, wie u.a. das jährliche Vater-Kind-Event, der regelmäßige Kaffeeklatsch am Nachmittag oder das Krebbelfrühstück an Fasching. 

 

 

 

 

 

 

 

12/2016 - Es weihnachtet sehr in der Kita Abenteuerland

Vergangenen Freitag fand am Abend der alljährliche Weihnachtsmarkt im Innenhof der Kita Abenteuerland statt. Dieser wird  alleine vom pädagogischen Personal der Kita auf die Beine gestellt. Jedes Jahr basteln, kochen und nähen die Erzieherinnen, teils mit den Kindern, teils in Ihrer Freizeit, tolle Dinge, die an den Buden des kleinen Weihnachtsmarktes verkauft werden. Gemeinsam mit den Kindern des Abenteuerlands sagen die Erzieherinnen traditionelle Weihnachtslieder und sorgten außerdem für das leibliche Wohl der Besucher. Neben heißen Getränken gab es wieder leckere Bratwürste, Bratkartoffeln und Suppe, wer dann noch einen Nachtisch vertragen konnte, der konnte sich über leckere frischgebackene Waffeln hermachen. Es war ein stimmungsvoller und geselliger Abend und ein gelungener Abschluss mit den Kindern, deren Familien, dem Team und dem Vorstand für das Jahr 2016. Der Erlös aus den Verkäufen geht zu 100% in die Ausflugskasse der Kita Abenteuerland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11/2016 - Martinsumzug der Kita Abenteuerland

Am Samstag, dem 12. November, feierte die Kita Abenteuerland ihren traditionellen Martinsumzug. Wie gewohnt begann die Veranstaltung mit einer Kostprobe stimmungsvoller Blasmusik. Mitglieder des Hochstädter Posaunenchors hatten sich eingefunden, den Umzug musikalisch zu begleiten. Zahlreiche kleine und große Teilnehmer zogen hinter St. Martin hoch zu Pferde durch das Dörnigheimer Westend. Viele Kinder hatten ihre selbstgebastelten Laternen mitgebracht und sie erhellten stimmungsvoll die dunklen Straßen. Immer wieder wurde angehalten und gemeinsam mit den Bläsern aus Hochstadt wurden Martinslieder angestimmt. Da die Kita Abenteuerland Kinder ab 12 Monaten betreut, waren die Organisatoren wie gewohnt auf die Bedürfnisse der jüngsten Teilnehmer eingestellt – Celine Schmidt als St. Martin führte ihr Pferd in langsamem Schritt und der Zug war nach 30 Minuten wieder am Brüder-Schönfeld-Haus angelangt. Im wärmenden Schein des Martinsfeuers feierten die Familien vor dem Kitagebäude weiter. Mit Unterstützung des Reals und des Logo Getränkemarktes hatte die Kita Abenteuerland auch für das leibliche Wohl gesorgt. Brezeln, Köhlerküsse und heiße Getränke waren sehr willkommen bei groß und klein.

 

 

 

 

11/2016 - Die Kindergartenkinder der Kita Abenteuerland auf Entdeckertour im Wald

Im November fand bei den Feuerdrachen aus dem Abenteuerland wieder eine Entdeckerwoche an. Das pädagogische Team der Kita überlegt sich zu jeder Entdeckerwoche ein Motto mit spannenden Ausflügen.Dieses Mal verbrachten die Kindergartenkinder die Tage im Wald. Gerüstet mit Gummistiefeln und Matschkleidung marschierten die kleinen Entdecker jeden Morgen los. Fast jedes Kind war mit einer Becherlupe oder Ähnlichem ausgestattet, um die kleinen Waldbewohner wie z.B. Käfer und Würmer genauer zu untersuchen. Außerdem hatten die Erzieherinnen allerhand kindgerechtes Werkzeug wie u.a. Schaufeln, Sägen, Bohrer und Schnittmesser dabei. Damit konnten die Kinder unter Anleitung z. B. aus gesammelten Ästen tolle Kunstwerke schnitzen. Neben lehrreichen Spielen bauten die Erzieherinnen mit den Kindern eine Schaukel und Seilzüge. Natürlich durfte auch das tägliche Waldpicknick nicht fehlen. Die Kindergartenkinder sammelten viele tolle Blätter, Äste, Eicheln, Moos und alles was sie finden konnten und was sie interessant fanden. Aus den Fundstücken bastelten Sie mit Ihren Erzieherinnen eine tolle Collage, die sie in Ihrem Gruppenraum im der Kita aufstellten, um noch lange an die aufregenden Tage im Wald erinnert zu werden. Zum krönenden Abschluss der Woche waren die Eltern am Freitagnachmittag eingeladen um, gemeinsam mit Ihren Kindern und den Erzieherinnen, aus den im Wald gesammelten Utensilien, Laternen für den Sankt-Martins-Umzug zu basteln. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kita lädt zum diesjährigen Sankt-Martins-Laternenzug ein

Am 12.11.16 um 17 Uhr startet der diesjährige Laternenumzug, den die Kita seit Jahren ausrichtet, am Brüder-Schönfeld-Haus.

Anschließend an den Umzug mit den tollen vielfältigen Laternen, bekannten Liedern und dem Sankt Martin auf seinemPferd, gibt es ein großes Martinsfeuer. 

Die Kita verkauft heißen Glühwein bzw. Orangensaft und frische Brezeln. So können die Kinder gemeinsam mit Ihren Eltern und Freunden gesellig am Feuer verweilen.

 

 

 

 

Die Kita Abenteuerland stark vertreten am Weltkindertag 2016 

Bei wunderschönem Wetter waren auch wir von der Kita Abenteuerland mit verschiedenen Aktionen am Weltkindertag dabei. Die Erzieherinnen bastelten zum diesjährigen Motto "Kindern ein Zuhause geben" tolle kleine Kuschelkissen. Außerdem waren viele Eltern dabei und backten leckere Waffeln oder verkauften kunterbunte mit Helium gefüllte Luftballons. Hier ein paar Impressionen von diesem schönen Tag.

 

 

 

 

 

 

Die Kita Abenteuerland erhält das Zertifikat „Rundum mundgesunde Kindertagesstätte“

Am 21.September bekam die Kita Abenteuerland im Zuge des deutschlandweiten Tages der Zahngesundheit 2016 als erste private Kindertagesstätte im gesamten Main-Kinzig-Kreis das Zertifikat „Rundum mundgesunde Kindertagesstätte“ vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege verliehen. Überreicht wurde das Zertifikat in einer Feierstunde von dem Gesundheitsdezernenten des Main-Kinzig-Kreises, Herrn Kreisbeigeordneten Zach.

Die Kita Leiterin Claudia Nölle-Hoffmann und ihr Team sind auf diese Auszeichnung besonders stolz, denn es war ein langer Prozess alle Abläufe in der Einrichtung so umzustellen, dass alle Kriterien zu 100% erfüllt werden. Dazu gehören unter anderem ein zuckerfreier Vormittag. Da im Abenteuerland täglich ein frisches gesundes Frühstück für alle Kinder hergerichtet wird und die Kinder nur an Ausflugtagen ihr eigenes Vesperpaket mitbringen, lässt sich das gut umsetzen. Auch wurden die Eltern mit ins Boot geholt, denn an den Freitagen machen die Kinder immer einen Ausflug und da ist die Mithilfe der Eltern gefragt. Auch hier gilt es, den Kindern ein zuckerfreies Frühstück einzupacken.

Ein weiteres Kriterium ist es, ausschließlich zuckerfreie Getränke wie Mineralwasser oder ungesüßten Tee anzubieten. Natürlich spielt auch die Zahnpflege eine wichtige Rolle. Es muss sichergestellt sein, dass alle Kinder nach den Mahlzeiten, sowohl Frühstück als auch Mittagessen, ihre Zähne putzen. Außerdem haben alle Erzieherinnen eine BASIS-Fortbildung durchlaufen.

Das Abenteuerland legt in jeglicher Hinsicht großen Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung, denn nicht nur das Frühstück wird von der Kita selbst hergerichtet. Die Kita beschäftigt auch eine eigene Köchin, die den Kindern täglich aus frischen Zutaten ein Mittagessen zaubert. Sie arbeitet fast ausschließlich mit regionalen und saisonalen Produkten. Zunehmende Unverträglichkeiten einzelner Lebensmittel sind auch in der Kita kein Problem. Denn es kann auf betroffene Kinder eingegangen werden und sie erhalten dann z.B. eine laktosefreie Variante des Mittagessens.

  

 

  

 

 

Besuch der Kindergartenkinder des Abenteuerlands bei der Hanauer Traditionsbäckerei Kolb

 Schon sind die Ferien vorbei und in der Kita Abenteuerland warten spannende Ausflüge auf die Kinder. Bereits vergangene Woche machten sich die Kindergartenkinder der Kita auf den Weg nach Hanau um der Traditionsbäckerei Kolb einen Besuch abzustatten. Bäckermeister Jochen Kolb erwartete die wissbegierige Truppe in seiner Backstube. Die Kinder bekamen einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen. Herr Kolb zeigte ihnen die verschiedenen Maschinen bis hin zu dem riesigen Backofen, in dem das Brot und die anderen Leckereien gebacken werden.  Außerdem erklärte er den Kindern, dass bei ihm in der Backstube noch viele Arbeitsschritte per Hand gemacht werden. Auch die verschiedenen Inhaltsstoffe, aus denen das Brot hergestellt wird, führte er den Kindern vor. Die Kinder löcherten ihn mit all ihren Fragen und lauschten dann gespannt seinen Antworten. Zum Abschluss durften die Jungen und Mädchen noch zusehen, wie der Bäcker seinen leckeren Pflaumenkuchen herstellt. Beim Zuschauen lief natürlich allen Kindern das Wasser im Mund zusammen, aber auch hier hatte Herr Kolb eine Überraschung parat. Er verköstigte alle mit frischgebackenen Leckereien und so gestärkt konnten die Kindergartenkinder die Heimreise antreten. Bei diesem Ausflug war es den Erzieherinnen der Kita Abenteuerland besonders wichtig, dass die Kinder wissen, wo die Lebensmittel herkommen, die sie jeden Tag verspeisen. So lernen die Kinder auch die Rohstoffe kennen und die Lebensmittel besser wertzuschätzen. Außerdem konnten die Kinder nun den Beruf Bäcker näher kennenlernen und wer weiß, vielleicht ist Herr Kolb das neue Idol neben Polizisten und Schauspielerinnen. Die Kita Abenteuerland dankt der Bäckerei Kolb  herzlich, dass sie diesen Ausflug ermöglicht hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kita Abenteuerland bietet Ihren Vorschulkindern weitaus mehr als nur das übliche Vorschulprogramm

Die Kitaleitung und das gesamte pädagogische Personal im Abenteuerland überlegen sich jedes Jahr, welche Ausflüge bzw. Besichtigungen die Vorschulkinder in Ihrer Entwicklung zum Schulkind unterstützen.

Dieses Jahr besuchten die neun Mädchen und Jungen einige Arbeitsstätten, um sich ein Bild von den unterschiedlichen Berufen zu machen.

Auf dem Programm stand ein Besuch bei der Maintaler Bürgermeisterin Monika Böttcher. Dort bekamen sie nicht nur Einblick in den Arbeitsalltag der Bürgermeisterin selbst, sondern es wurde ihnen auch der Betriebshof und vieles mehr erklärt und gezeigt.

Die Zahnarztpraxis Mundduett in Hanau, welche sich unter anderem auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert hat und in der Vergangenheit auch die Kita Abenteuerland besuchte, war die nächste Station. Dort wurden die Vorschulkinder durch die Praxisräume geführt und die Zahnärztin erklärte Ihnen, wie Ihr Berufsalltag so aussieht. Natürlich bekamen die Kinder auch noch Tipps, wie sie Ihre Zähne optimal pflegen.

Die Augen der Jungs strahlten besonders, als es zur Maintaler Polizei ging, denn für viele Jungs ist es ein Traum, Polizist zu werden. Damit die Kinder sich ein Bild von der Arbeit eines Polizeibeamten machen konnten, bekamen sie die Polizeiwache und natürlich auch Uniform und Einsatzwagen gezeigt. Als sie dann sogar im Polizeiauto Probesitzen durften waren alle begeistert.

Herr Alexander Koch, ein Vater eines Vorschulkindes und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uniklinik in Frankfurt, machte es möglich, dass die Kinder sogar die Uniklinik besuchen konnten. Im Vorlesungssaal durften die Jungs und Mädels dem spannenden Vortrag Kochs über die menschlichen Organe und deren Funktionen lauschen. Danach gab es sogar noch echte Präparate zu sehen, die die Kinder unter dem Mikroskop genauer untersuchen durften. Das absolute Highlight war aber die visuelle Darstellung einzelner Blutkörperchen in einem Versuch, der die Kinder staunen ließ.

Neben den Ausflügen und Besuchen bei den verschiedenen Arbeitgebern setzten die Kindergärtnerinnen wie im vergangen Jahr ein lehrreiches Projekt um. Und zwar besuchten sich die neun Vorschulkinder gegenseitig zuhause. Hintergrund ist es vor allem mehr Sicherheit auf dem Schulweg zu bekommen. So trainierten die Erzieherinnen mit den Kindern bei jeder Tour durch Maintal, wie sie richtig die Straße überqueren, Zebrastreifen und Fußgängerampeln nutzen und natürlich auch Busfahren. Die Erzieherinnen merkten nach und nach, dass die Kinder deutlich sicherer wurden. Außerdem konnten sich die Jungen und Mädchen ein Bild davon machen, wie und wo Ihre Kindergartenfreunde wohnen.

Auch in der Kita selbst erlangten noch alle Vorschulkinder ihr Werkstattdiplom. Hierfür durften sie in der eigenen Werkstatt der Kita die Grundregeln des Werkelns erlernen und natürlich auch ihr handwerkliches Geschick beim Hämmern, Feilen und Sägen unter Beweis stellen.

Abschließend kann man sagen, dass es sowohl den Kindern als auch dem pädagogischen Personal wahnsinnig viel Freude bereitet, Neues zu erkunden. Wir sind gespannt, welche tollen Projekte auf die Vorschulkinder im kommenden Jahr warten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20.07.-22.07.16 Die Hortfreizeit der Kita Abenteuerland war auch dieses Jahr ein riesen Spaß

Vergangene Woche fuhren die Hortkinder und die Vorschulkinder wie jedes Jahr auf die langersehnte Hortfreizeit. Dieses Jahr ging es für 3 Tage in den schönen Taunus. Am ersten Tag konnten die Kinder bei strahlendem Sonnenschein den Schlossgarten in Bad Homburg unsicher machen. Wer Lust hatte, machte anschließend eine Schlossbesichtigung, da war sicherlich eines der ersten Wasserklosetts Deutschlands, welches  Landgräfin Elisabeth, gebürtig aus England die Attraktion für die jungen Interessierten. Anschließend besuchte die Gruppe die Eröffnung der Bildergalerie „Burgen und Schlösser“ von Jugend malt  in der Orangerie des Schlosses. Hier handelt es sich um Bilder, die bei einem Wettbewerb des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren entstanden sind. Besonders aufregend war es, da Jonathan Dreke, eines der Vorschulkinder unter den Preisträgern war und auch sein Bild dort alle begeisterte. Die übrigen Kinder, die auf Kulturprogramm keine Lust hatten sondern Ihren Bewegungsdrang ausleben wollten, vergnügten sich derweil bei einer Runde Minigolf im Park.

Am Donnerstag ging es dann auf in den Opel Zoo. Trotz anfangs regnerischem Wetter ließen sich die Kinder nicht abhalten, alles genau zu erkunden und in Gruppen eine Ralley quer durch den Zoo zu machen. Für bleibende Erinnerungen an diesen aufregenden Tag sorgen sicherlich die Tiermasken, die sich einige der jüngeren Abenteuerländlern im Zoo gekauft haben.

Am Abend klang der Tag bei gemeinsamen Spielen aus und am nächsten Morgen ging es nach einem gemeinsamen Frühstück zurück auf die Heimreise.

In der Kita wurden die Ausflügler von den anderen Kindergartenkindern freudig empfangen und gelöchert, was sie denn alles erlebt hatten.

Die meisten der Schulkinder freuen sich bereits auf die nächste Hortfreizeit. Mal sehen, wo es da hingeht.

 

 

 

 

 

 

 

Großzügige Spende der Apotheke im Globus an die Kita Abenteuerland

Die Kinder der Kita Abenteuerland freuten sich heute sehr als sie Ihre neuen Erste Hilfe Sets in der Apotheke im Globus abholen durften.

Frau Fehl, die Filialleiterin der Apotheke im Globus, reagierte auf die Spendenanfrage der Kita sehr erfreut, denn sie unterstützt gerne ortsansässige Vereine

vor allem wenn es um den Nachwuchs geht. Sie hatte gute Ideen, die der Kita im Alltag von Nutzen sein könnten.

Die Kita wird kostenlos mit vier neuen Erste Hilfe Sets ausgestattet.Außerdem kann die Kitaleitung die verbrauchten Verbandsmaterialien in der Apotheke kostenlos nachbestellen,

damit die Erste Hilfe Sets immer vollständig im Einsatz sind.

Desweiteren spendete die Apotheke im Globus bereits für das Sommerfest der Kita tolle Geschenke, die den Kindern als Gewinn bei einem Spiel viel Freude bereiteten.

Das Abenteuerland dankt der Apotheke im Globus für die tolle Unterstützung.

 

 

Rotkäppchen und der böse Wolf hautnah – das Vergnügen hatten die Vorschulkinder der Kita Abenteuerland vergangene Woche

Die Vorschulkinder der Kita Abenteuerland machten auch dieses Jahr wieder einen Ausflug zu den Brüder Grimm Festspielen nach Hanau.

Das Stück „Rotkäppchen“ fesselte nicht nur die Kinder von der ersten Sekunde an, nein auch die Erzieherinnen waren hellauf begeistert.

Nach der spannenden und zugleich lustigen Aufführung hatten die Kinder Glück und konnten bei einem Überraschungsinterview dem bösen Wolf ganz nah auf den Pelz rücken.

Sie löcherten Rotkäppchen und den bösen Wolf mit all ihren Fragen und lauschten ganz gespannt den Antworten.

Auch ein Highlight war wie immer der Weg zum Amphitheater. Denn die Vorschulkinder machten auch dieses Jahr wieder eine gemeinsame Fahrradtour am Main entlang. 

 

 

 

Stolz präsentieren unsere neuen Vorschüler/innen ihre Schultüten

Wie jedes Jahr überreichten die Erzieherinnen ihren Schützlingen zum Abschied selbstgebastelte Schultüten.

Hier fertigen die Erzieherinnen jedes Jahr wahre Kunstwerke an. Kein Thema ist ihnen zu schwierig.

Dieses Jahr konnten wir unter anderem eine StarWars-Tüte mit Leuchtschwert und eine pinke Barbie-Tüte mit echter Barbie bewundern.

Vielen Dank dafür.

 

 

Großes Sommerfest am 02.07.2016 - Manege frei für die Kinder der Kita Abenteuerland

Unter diesem Motto feierte die Kita Abenteuerland im Dörnigheimer Westend vergangenen Samstag ein großes Sommerfest anlässlich Ihres 20jährigen Jubiläums. Im Mittelpunkt stand eine Zirkusvorstellung aller Abenteuerland Kinder und Ihren Erzieherinnen. Damit die Zirkusvorstellung ein unvergessliches Erlebnis für die Kinder, Familien und Freunde wurde, engagierte die Kita den professionellen Zirkuspädagogen Christof Heiner vom Zopp & Co. Clowntheater, der gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Kindern in wenigen Tagen ein atemberaubendes Zirkusspektakel einstudierte. Die Kita Abenteuerland betreut Kinder ab einem Jahr und Schulkinder bis zur 4 Klasse und alle begeisterten mit Ihren Zirkusnummern die Zuschauer. Ob Fakire, Jongleure, Seiltänzer oder Artisten, es wurde von allem etwas geboten. Das Publikum wurde von der ersten Minute an mitgerissen und die Zirkusakteure ernteten einen tosenden Applaus. Das Zirkusprojekt wurde zum vollen Erfolg und natürlich auch zur bleibenden Bereicherung aller, denn die Erzieherinnen konnten im Zuge dessen Vieles für Ihre tägliche Arbeit in der Kita mitnehmen.

Ein emotionales Highlight war auch die Verabschiedung der Vorschüler und der Kinder, die die Einrichtung nach den Ferien verlassen werden. Wie jedes Jahr überreichten die Erzieherinnen jedem Vorschulkind eine individuell gestaltete Schultüte und auch die anderen Kinder bekamen ein Abschiedsgeschenk. Zum Schluss sangen alle Erzieherinnen gemeinsam ein selbstgedichtetes Abschiedslied für Ihre Schützlinge.

Anschließend wurde noch gemeinsam bis in die Abendstunden gefeiert. Die Maintaler Band „Thriot“ heizte die Stimmung weiter ein und es wurde kräftig mitgesungen und gerockt. Und wie es sich für einen Zirkus gehört, gab es neben dem spannenden Programm verschiedene Buden mit Popcorn, Spielen und vielem mehr.

Die Kita freute sich über den großen Zuspruch und bedankt sich bei allen Besuchern. Der gesamte Erlös kommt der Kita Abenteuerland zugute.

   

 

 

 

 

 


Toller Ausflug der Feuerdrachen - Da wachsen also die leckeren Erdbeeren, die wir alle so gerne essen.

Vor Kurzem nutzten die Feuerdrachen das gute Wetter aus und machten an Ihrem Naturtag einen Ausflug nach Wachenbuchen aufs Erdbeerfeld.

Die Feuerdrachen sammelten fleißig Erdbeeren , die dann als Nachtisch in der Kita von allen zusammen verputzt wurden. Natürlich wurde die eine oder andere Erdbeere auch direkt vernascht.

 

   

 

 

 

 

Was passiert eigentlich hinter den Pfandflaschenautomaten? 


Diese Frage stellten sich die Feuerdrachen im Rahmen der Aktion "Sauberhaftes Hessen". Deshalb besuchten Sie am vergangenen Montag den REWE-Markt in Bischofsheim.

Dort wurde Ihnen alles rund ums Thema Recycling von Getränkeflaschen und Mülltrennung erklärt. Sie durften sogar kräftig mithelfen.
Ein großes Dankeschön an das REWE-Team.

 

   

 

 

  

 

Starke Kinder – Selbstbehauptungskurse für Vorschüler und Hortkinder der Kita Abenteuerland

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Kita Abenteuerland wieder mehrere Selbstbehauptungskurse für Ihre Schützlinge, deren Klassenkameraden und Freunde. Insgesamt 27 Kinder durften sich am Ende des Trainings über eine Urkunde freuen. Peter Wengler, Polizeihauptkommissar und zertifizierter Selbstbehauptungstrainer beim I-GSK begeisterte auch in diesem Jahr alle Kinder mit Rollenspielen, altersgerechten Gesprächsrunden sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Neben all dem Spaß haben die Kurse einen wichtigen und ernsten Hintergrund, denn in sämtlichen Alltagssituationen sind die Kinder Gefahren ausgesetzt. Sei es der Mitschüler, der auf dem Schulhof droht oder sogar handgreiflich wird oder eine fremde Person, die auf den ersten Blick vertrauenswürdig aussieht, die die Kinder auf der Straße anspricht und nichts Gutes im Schilde führt.

Das Ziel der Kurse ist es, dass die Kinder in allen Lebenssituationen selbstbewusst auf ihre Stärken  vertrauen, sich  behaupten und „NEIN!“  sagen.

 

Nun können unsere Vorschüler selbstbewusst und ideal vorbereitet dem ersten Schultag entgegen fiebern. Auch die Hortkinder haben viel Neues dazugelernt, selbst die, die schon das dritte Mal an einem Selbstbehauptungskurs bei Herrn Wengler teilgenommen haben.

 

 

 

  

Mai 2016 - Entdeckerwoche der Feuerdrachen

Im Mai fand wie jedes Jahr die erste der beiden Entdeckerwochen der Kindergartengruppe statt. Die Feuerdrachen erlebten auch dieses Mal wieder tolle Abenteuer und durften neue Entdeckungen machen. Unter anderem besuchten die Kinder die neue Bibliothek im Forum Hanau. Alleine die Busfahrt ist schon spannend, aber dann die riesige Auswahl an Büchern in der noch größeren Bücherei durchforsten zu dürfen war natürlich für die Feuerdrachen gigantisch.

 

Auch tolle Ausflüge in die Natur standen wie immer auf dem Programm. Hier wurde kräftig getobt, geklettert und auf der Slackline balanciert und natürlich auch die Welt der Pflanzen und Tiere -im wahrsten Sinne des Wortes- unter die Lupe genommen. Ein Highlight für die Kinder war dieses Mal die für Wartungszwecke an Land gezogene Fähre, mit der sie alle so gerne über den Main fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

21.5.2016 - Vater-Kind-Event

Am 21.5.2016 fand wie jedes Jahr das Vater-Kind-Event statt. Da sich dieses Jahr alles um die Gestaltung des neuen Außengeländes der Kita dreht, stand auch das Vater-Kind-Event unter dem Motto.

Zahlreiche Väter kamen mit Ihren Abenteuerländlern und den Geschwisterkindern um den Abenteuerland-Schriftzug für den Zaun des Außenspielgeländes zu gestalten. Bei strahlendem Sonnenschein wurde fleißig gesägt, gemalert und natürlich auch gespielt und getobt. Zur Stärkung für die fleißigen Arbeiter/innen gab es am Ende ein gemeinsames Picknick mit Brezeln und Kinderbier. 

 

23.4.2016 - Jubiläumsfeier

Am 23. April feierten wir gleich dreifach Jubiläum. Der Eltern-Kind-Verein wurde ein Vierteljahrhundert alt, die Kita 20 Jahre und vor 10 Jahren eröffneten wir die erste Krippe in Maintal. 

Aus diesem Anlass fand am vergangenen Samstag in der Aula der Werner-von-Siemens-Schule eine akademische Feier statt. Nicht nur Eltern und Kinder kamen - ehemalige und aktuelle. Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher, der Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises Matthias Zach, sowie das Prinzenpaar der Blau-Weißen übergaben Spenden an die erste Vorsitzende Tanja Manz. Einige Hortkinder sorgten für die musikalische Umrahmung, während sich im Festvortrag von Bettina Twrsnick alles um gute Kinderbücher drehte.

 

 

         

 


 

15.11.2015 - Bilder vom gestrigen Martinsumzug

Trotz Regens war es wieder schön.

Dank an die Helfer und an Celine Schmidt (St. Martin zu Pferde), den Hochstädter Posauenchor für seine musikalische Untermalung, den Globus für die leckeren Brezeln und den Logo Getränkemarkt für heißen Saft und Apfelwein.

Hier einige Impressionen:

 

 

 

 

 

 


 

10.10.2015 - Sauberhaftes Hessen

Für die Aktion "Sauberhaftes Hessen" gehen am Samstag landesweit viele Müllsammler auf die Straße. Auch in Maintal sieht man sie, wie hier das Team der Kita Abenteuerland zusammen mit einigen Freiwilligen und der künftign Bürgermeisterin Monika Böttcher. Und für unsere Kita hatte diese Aktion noch einen doppelten Wert: Beim hessenweiten Wettbewerb der beteiligten Kitas erhielten wir einen Preis von 200 Euro, der unserem Außengelände zugute kommen wird.

 

 


13.10. 2015 - Martinsmarkt und Umzug

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Eltern-Kind-Verein seinen traditionellen Martingsumzug duch das Dörnigheimer Westend. Termin ist in diesem Jahr der 14. November. Los geht es wie immer am Brüder-Schönfeld-Haus, wo die zahlreichen großen und kleinen Teilnehmer unter musikalischer Begleitung des Posaunenchors eine Reihe von Liedern zum Martinsfest singen.

 

 


Gesunde Ernährung in der Kita

Im Jahr 2014 haben wir den Speiseplan unsrer Kinder nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen umgestaltet. dazu gab es eine Infoveranstaltung und einen Flyer, den alle Eltern bekommen haben. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, stehen Ihnen Ria Röderer und Particia Amado gern zur Verfügung.

Denn gesunde Ernährung muss:

  • in den Alltag passen
  • alle Nährstoffe für ein gesundes Wachstum und Entwicklung liefern
  • Krankheiten vorbeugen
  • einfach sein
  • und schmecken.

 


26.9.2012 - "Kleine Kunstschatzsucher"

Die Feuerdrachen-Eltern wissen es bereits, die Kita Abenteuerland bietet ein innovatives Projekt zur Leseförderung im Vorschulalter an.  Mit der Hilfe verschiedener Partner wurde ein Paket aus Kunstbüchern gepackt, die durch farbenprächtige Abbildungen, hochwertige Verarbeitung und ausgewählte Papiere neugierig auf eine gründliche Beschäftigung mit Farben, Formen und Materialien machen sollen.

Kita-Kinder werden durch den Umgang mit diesen Büchern angeregt, genau zu beobachten, Wahrnehmungen in der Gruppe anzusprechen und gemeinsam alltägliche ästhetische Erfahrungen zu thematisieren. Denn schon die Kleinsten nehmen visuelle Anregungen dankbar auf und haben einen reichen Schatz an Erlebnissen, den das Projekt gezielt anspricht. Zusätzlich ist es gerade in vielsprachigen Einrichtungen möglich, die jeweilige muttersprachliche Kompetenz der Kinder hervorzuheben und damit das Selbstbewusstsein mehrsprachiger Kinder zu fördern.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung präsentierte Manuela Ederer interessierten Erzieherinnen aus dem ganzen Main-Kinzig-Kreis die ersten Projektergebnisse der Feuerdrachen und erntete viel Applaus bei ihren anwesenden Kolleginnen.

Top